2013-04-29 08:33:45
Views: 2954


TEILNEHMERREKORD BEIM 29. INT. SPARKASSEN STADTLAUF
Notburga Brandstetter und Michael Berger als neue Siegergesichter

Was für ein Event! Perfekte Organisation, herrliches Wetter und vor allem tolle Leistungen – der 29. Int. Sparkassen Stadtlauf in Waidhofen am vergangenen Samstag hat wieder einmal gehalten, was er verspricht – eine Laufveranstaltung der Extraklasse inmitten einer prächtigen Kulisse.

Insgesamt 1094 (!) Läuferinnen und Läufer zwischen den Jahrgängen 1936 und 2010 hatten sich zu den verschiedenen Bewerben angemeldet – für die Veranstaltung ein neuer Rekord und ein eindrucksvolles Zeichen ihrer Hochwertigkeit für die gesamte Region. Angefeuert von ebenso vielen Zusehern an der Strecke sorgte auch der Wettergott mit sonnigen, leicht windigen Verhältnissen bei angenehmen Temperaturen für großartige Leistungen in den verschiedenen Läufen.

Besonders erfreulich waren heuer die Teilnehmerzahlen beim Bambini- und Knirpselauf. Mit Feuereifer, vor allem aber viel Spaß bei der Sache meisterten alle 173 Mädchen und Buben im Alter bis sieben Jahren erfolgreich ihre 300m-Strecke durch das Schloss und ließen sich stolz im Ziel ihre Erinnerungsmedaille umhängen.
Bereits über eine ganze Stadtlaufrunde von 1.525m Länge führte der Kinderlauf der Acht- bis Elfjährigen Kids sowie der darauffolgende Schülerlauf. In beiden Bewerben ein mehr als 160-köpfiges Starterfeld und bereits sehr hohes sportliches Niveau mit zahlreichen TeilnehmerInnen unter der 4min/km-Marke lieferten beeindruckende Bilder mit Seltenheitswert.

Um 15:00 folgte dann der Startschuss zum Hauptlauf und gleichzeitig ersten Bewerb des Eisenstrasse Laufcups 2013 über vier Runden (6,1km). Von Beginn an drückt der Steirer Michael Berger (Kolland Topsport Asics) enorm aufs Tempo und trägt sich nach tollen 19:59 Minuten erstmals in die Siegerliste ein. Knapp 40 Sekunden dahinter sprintet sehr zur Freude der vielen Zuseher der für einen kurzen Heimaturlaub extra angereiste Wahl-Schwede Thomas Pechhacker von der Sportunion Waidhofen als ausgezeichneter Zweiter über die Ziellinie. Knapp dahinter komplettiert Robert Hürner (Nora Racing) als Dritter das Podest.
Noch deutlicher das Ergebnis bei den Damen. Notburga Brandstetter (ULC Ardagger) gewinnt mit über zwei Minuten Vorsprung ebenfalls erstmalig in Waidhofen. Auf den Plätzen folgen Astrid Resch (ULC Euratsfeld) und Helga Pölzlbauer (Riveg Lunz).

Ebenfalls in diesem Lauf unterwegs waren die Staffelathleten (jeder Starter lief eine Runde). Nicht weniger als 34 Teams stellten sich der Herausforderung, wobei es nicht nur auf die schnellste Zeit, sondern vor allem auf die geringste Abweichung vom Durchschnitt aller Staffeln ankam. Am Flottesten war die Sportunion Waidhofen mit Philip Hofmacher, Michael Nadlinger, Bernd Reitbauer und Manuel Wailzer – das beste Zeitgefühl bewiesen die WHS Runners (Katharina Scharner, Johanna Sandhofer, Herwig Rohringer und Karina Böck).
Mittendrin statt nur dabei hier auch vier Staffeln der “Woman Goes Tri“- Triathlongruppe der
Sportunion Waidhofen. Zum Teil überhaupt erstmalig im Wettkampfgeschehen unterwegs konnten alle 16 Damen ihre Trainingsleistungen in der Disziplin Laufen erfolgreich umsetzen.

Besonderes Augenmerk galt auch den 14. NÖ fit@work Betriebsmeisterschaften. Dabei war bei den Männern die Firma BSG Mondi Neusiedler eine Klasse für sich, den Damen-Bewerb gewannen die Knorr Bremse IFE Ladies während die Firma SKG Welser Profile als Mixed-Sieger geehrt wurde.

Die anschließende Siegerehrung mit Sachpreisverlosung im Union-Sportzentrum vollendete das Sporthighlight 2013 in Waidhofen. Dem gesamten Organisationsteam mit Stadtlauf-Koordinator Andreas Buder kann man zur Durchführung dieser Großveranstaltung nur gratulieren und wünschen, dass einige der Ideen für die 30. Auflage im nächsten Jahr realisiert werden können. Alle Bilder und Ergebnisse finden Sie online auf www. sportunion-waidhofen-la-tria.com bzw. auf www.pentek-timing.at. Die Sportunion freut sich auf das Jubiläum 2014!








 zum Archivzur startseite

Alle Beiträge zum Event