2012-10-04 14:19:41
Views: 2762


Salzburg - Der Jedermannlauf ist zurück!

Am Sonntag fällt um 9:30 Uhr am Universitätsplatz der Startschuss für zahlreiche Teilnehmer. Neben dem sportlichen Aspekt steht der Jedermannlauf gemeinsam mit Charity-Partner Pro Juventute für eine wichtige Botschaft: „Wir renovieren ein Haus für Kinder in Salzburg.“

„Wir wollen den jungen Menschen ein Zuhause bieten, wo sie in einem unterstützenden Umfeld von fachspezifisch ausgebildeten und hoch qualifizierten MitarbeiterInnen gefördert und gefordert werden, um gut auf ihre Zukunft als Erwachsene vorbereitet zu sein“, erklärt Pro Juventute Präsident KommR Fritz Peham. Deshalb soll mit Spendengeldern ein größeres Pro Juventute-Haus renoviert und für neue Bewohner adaptiert werden. Eine Idee, die bei den Verantwortlichen des Jedermannlaufs auf große Gegenliebe stieß.


 

Mitmachen, unterstützen, …
„Unsere Teilnehmer hatten bereits bei der Online-Anmeldung die Möglichkeit dieses Projekt zu unterstützen“, erklärt Jedermann-Organisationsleiterin Ruth Langer. Auch am Veranstaltungswochenende selbst kann man für Pro Juventute spenden. Etwa bei der Leihchip-Rückgabe, wo die Teilnehmer sich dazu entschließen können, den Pfandanteil in Höhe von zehn Euro zugunsten des Projektes zu verwenden.

… und gewinnen!
Eine andere Möglichkeit ist die Teilnahme am VW up!-Gewinnspiel. Genauso wie die Teilnehmer bei Salzburg Marathon und „Frau läuft!“ nehmen auch die Starter beim Jedermannlauf automatisch an diesem Gewinnspiel teil. Wer seine Chancen auf den City-Flitzer erhöhen will, kann für 2,50 Euro zusätzlich Lose kaufen. Das gilt selbstverständlich nicht nur für Läufer, sondern für alle, die am Samstag und Sonntag am Universitätsplatz in Salzburg vorbeischauen. Der Erlös aus dem Losverkauf im Rahmen des Jedermannlaufs geht zur Gänze an das Projekt der Pro Juventute Salzburg.

Comeback nach acht Jahren Pause
Mit dem Jedermannlauf erlebt DER Salzburger Stadtlauf nach acht Jahren Pause ein
großes Comeback. Die Strecke führt vom Universitätsplatz über den Kajetanerplatz
und die Fürstenallee zum Leopoldskroner Weiher. Von dort aus geht es die Leopoldskronstraße durch das Siegmundstor zurück auf den Universitätsplatz. Noch im Lauf selber können sich die Teilnehmer entscheiden, ob sie 7 (1 Runde), 14 (2 Runden) oder 21,097 Kilometer (3 Runden) laufen wollen. Der Startschuss fällt am 7. Oktober um 9:30 Uhr am Salzburger Universitätsplatz.

 zum Archivzur startseite

Alle Beiträge zum Event
2010-06-23

 Frau läuft!