2012-06-04 15:45:17
Views: 2389


Knapp 500 Triathleten zeigten ihr Triathlonkönnen am Salzachsee

Trotz des leichten Nieselregens finishten 492 TriathletInnen am Freitag, den 1. Juni, den 1. Salzburger Firmen Triathlon an den Salzachseen. TEAMGEIST und FREUDE an der Bewegung standen bei diesem Betriebssportevent im Vordergrund. Das wurde auch dadurch unter Beweis gestellt, dass von den 164 Staffeln alle das Ziel erreichten und als Sieger gefeiert wurden.

Das Schwimmen über die 200 Meter wurde zur Wohltat, denn mit einer Temperatur von 20 Grad war der See um 4 Grad wärmer als die Lufttemperatur. Die Chipübergabe in der Wechselzone sorgte für Spannung und Dynamik. Die Radstrecke war aufgrund des Regens sehr schwierig, Schotterpassagen und Haarnadelkurven sorgten für eine hohe technische Herausforderung. Die Laufstrecke war ebenfalls wegen der Nässe sehr aufgeweicht und tief und forderte im Zielsprint von den Schlussläufern die letzten Energiereserven.

Die schnellste Zeit des Tages legte die Mannschaft vom „Tri Team HerzJesuGym“ mit Michael Steyskal, Stefan Enzinger und Oliver Riefle auf das Parkett. Dieser souveräne Start-Ziel-Sieg mit einer Endzeit von 32:36,5 wurde von den Tageszweiten, dem Team A1 Telekom Austria BS Salzburg, um etwa 20 Sekunden verfehlt. Dritte in der Gesamtwertung mit nur 5 Zehntel Rückstand auf den Zweiten und somit auch Sieger der Mixed-Wertung wurde das Team „Fit Center Hallein 1“. Die Wertung der weiblichen Staffeln wurde von der Staffel „Salzburger Landestheater“ mit einer Zielzeit von 45 Minuten und 22 Sekunden gewonnen. Das Team Adidas Group“ lieft nach 33 Minuten und 41 Sekunden durch Ziel und gewann souverän die Gästewertung. Die Sonderwertung „Junge Wirtschaft“ wurde vom Team der „Militärmusik Salzburg“ gewonnen und die Wertung „Gewerkschaftsjugend“ von den Staffel „Kraft Foods“.

 

Die Prominentenstaffeln konnten zwar knapp nicht um den Tagessieg mitkämpfen und zeigten dennoch hervorragende Einzelleistungen. Monika Stadlmann, amtierende Triathlonstaatsmeisterin, übergab mit einer Top-Schwimmzeit an den Junioren-Skiweltmeister Manuel Kramer. Der ÖSV-Skistar fuhr eine sensationelle Radzeit und schließlich lief Biathlon-Weltmeister Wolfgang Rottmann für seine Staffel mit einer Zeit von 36 Minuten und 35 Sekunden, also nur 1 Minute hinter der Tagesbestzeit ins Ziel. Die zweifache Snowboard Weltcupgesamtsiegerin Manuela Riegler fuhr für ihr Team am Rad, die Gesamtzeit ihres Teams von 42:32 bedeutete den 18. Rang in der Mixed-Wertung.

Mit Walter PERSCHL, dem Vizepräsidenten der Arbeiterkammer Salzburg, KommR Mag. Peter GENSER, dem Vizepräsident der Wirtschaftskammer Salzburg, Mag. Gerhard Schmidt, dem Direktor der Arbeiterkammer Salzburg und Dr. Manfred PAMMER, dem Dir.-Stv. der Wirtschaftskammer Salzburg, waren auch die sportlichen Vertreter der Veranstalterorganisationen aktiv am Triathlonsport beteiligt. Die beiden Vizepräsidenten gratulieren allen Teilnehmern und versprechen für die Zukunft: „Triathlonsport ist bestens als Betriebssportinitiative geeignet. Wir freuen uns jetzt schon auf den „Salzburger Firmen Triathlon“ im nächsten Jahr!“

Den Ausklang fand die Veranstaltung im Rahmen der „Salzburger Dult“. Im Dultstadl wurde die Siegerehrung gefeiert und die emotionalen Eindrücke des sportlichen Nachmittages ausgetauscht. Der glückliche Gewinner des vom ÖSV-Skistar Philipp Schörghofer zur Verfügung gestellten Abfahrtsski gewann ein Sportler vom Team „Hartl Bau“.

Die Organisatoren bedanken sich bei den Veranstaltern, dem Betriebssport von Arbeiterkammer und Wirtschaftskammer Salzburg, sowie der Jungen Wirtschaft Salzburg. Die Teamleistung gemeinsam mit dem durchführenden Verein Tri Sport Salzburg ist die Basis für den Erfolg dieser Veranstaltung. Mit knapp 500 Teilnehmern, einer Finisherquote von 100 % und einer reibungslosen Durchführung freuen wir uns jetzt schon auf viele Firmenstaffeln im nächsten Jahr.

Das Team des Salzburger Firmen Triathlon bedankt sich beim Magistrat Salzburg, der Bäderverwaltung, dem Gartenamt und dem Bauhof, bei der Firma Siconnex, bei der Firma Spar, bei der Firma Sonnenmoor, bei der Salzburger Dult und dem Messezentrum, bei den Sportanlagen Salzachsee, bei Panorama Tours und bei der Firma Trumer Bier für die tatkräftige Unterstützung.