2012-05-29 08:36:27
Views: 3104


Streckenrekorde beim Lauffestival in KIRCHDORF

270 Läufer und Läuferinnen und zahlreiche begeisterte Zuschauer sorgten an Christi Himmelfahrt für eine tolle Stimmung am autofreien Hauptplatz in Kirchdorf. Verschiedene Distanzen - von 250m bis 6,8km im Ort, kombiniert mit 21,1km und 42,2km ÜBER-DRÜBER-MARATHON und einem 63,3km ULTRALAUF - boten für jeden Starter den geeigneten Anreiz. 130 Starter allein bei den Kinderläufen! Die LAUFGEMEINSCHAFT KIRCHDORF als Veranstalter setzt damit eindeutig auf die Förderung der Bewegungsfreude unserer Jugend. Organisationsleiter Hans Hufnagl freut sich besonders, dass begeisterte Eltern dahinterstehen, die um die positive Wirkung der Bewegung auf ihre Kinder Bescheid wissen. Alle Kinder und Schüler erhielten auch nach dem Zieldurchlauf eine schöne Medaille als Erinnerungsgeschenk.

Tolle Leistung beim ULTRALAUF: Der Herausforderung von 63,3km und knapp 2000 Höhenmetern bergauf stellten sich 9 Läufer. Der Mannschaftsführer der österrerreichischen Nationalmannschaft, Reinhold Strasser, pulverisierte den Streckenrekord mit guter Renneinteilung und siegte in 5:44 Std. vor dem lange Zeit führenden Friedrich Schmidthaler.
Ebenfalls neuer Streckenrekord auf der landschaftlich wunderschönen Halbmarathonrunde (21,1km, 650 Höhenmeter bergauf): Es siegte Martin Hotz (LG KIRCHDORF) vor Christian Doppler und Alexander Weiß. Sieg bei den Damen für Michaela Mandlbauer (1:53) knapp vor Eva Janout und Andrea Jaksch (alle LG KIRCHDORF). Beim sehr anspruchsvollen Marathon über 2 Runden (42,2km, 1300 Hm) siegten Alexander Eigner (3:07) und die Scharnsteinerin Margot Scherbaum (4:44).
Den Sieg beim Stadtlauf holte sich Alois Radlmayr in 23:27. Tagessiegerin bei den Damen und Stadtmeisterin wurde nicht unerwartet Barbara Mandlbauer (LG KIRCHDORF) in 27:06.
Stadtmeister bei den Herren wurde Engelbert Ortner.


Alle Ergebnisse + Kinderklassen unter www.pentek-timimg.at