2012-04-30 17:29:30
Views: 3828


Bericht zum 28. Int. Waidhofner Sparkassen Stadtlauf - 28.04.2012

Der 28. Int. Sparkassen Stadtlauf Waidhofen/Ybbs war wieder ein Sportfest der Superlative!

Victoria Schenk und Thomas Teufl sicherten sich bei einer Hitzeschlacht die Tagessiege.

 

Bei extrem heißen 32°C fiel am 28.04.2012 um 13:45 Uhr der Startschuss zum ersten Bewerb des 28. Int. Waidhofner Sparkassen Stadtlaufs und zum Eisenstraßen Laufcup 2012.
Obwohl es die letzten Jahre immer schön und mitunter sommerlich war, so warm war es noch nie!
Die Zuseher freute es sehr, die Läuferinnen und Läufer stöhnten zum Teil unter der Hitze und so mancher konnte das Ziel leider nicht erreichen.
Trotz des Hitzerekords liefen mehr als 800 Teilnehmerinnen und Teilnehmer quer über alle Bewerbe und Altersklassen ihre Runden in der Innenstadt.
Sehr erfreulich war auch wieder die sehr große Schar an Kindern, die Spaß am Laufen hatten und so nebenbei ihr Talent unter Beweis stellten!
Außerdem nahmen sage und schreibe 24 Staffeln am Lauf teil und konnten in der traditionell reichhaltigen Labestelle das tolle Gefühl genießen, es gemeinsam geschafft zu haben.
Besonderes Augenmerk galt auch dem Fit@work-Fimenlauf, den NÖ Betriebsmeister-schaften, bei dem 13 Mannschaften darum kämpften, wer wohl die sportlichste Firma ist.
Start und Ziel war für alle Bewerbe wie gewohnt am Oberen Stadtplatz.
Die Kleinsten liefen eine Strecke von 300m durch das Schloss und zurück, für die Größeren und die Erwachsenen verlief die Streckenführung wieder äußerst attraktiv durch das Rothschildschloss, über den Badberg, die Obere Zellerbrücke und durch das Ybbstor.
Am unbarmherzigen Badberg wurden die Läuferinnen und Läufer wie schon im Vorjahr durch die Band „Misfire“ toll unterstützt.
Außerdem begleiteten zwei Gruppen der Musikschule alle Teilnehmer und Zuseher musikalisch durch den Lauf und gaben immer wieder einen tollen Energieschub.

Doch nun zu den einzelnen Bewerben:

IFE-doors Bambinilauf
Pünktlich um 13.45 Uhr ging es los und 69 Bambinis der Jahrgänge 2007 und jünger starteten in ihren Bewerb. Die 300 Meter lange Runde führte die Kiddys durchs Schloss und wieder zurück zum Ziel bei der Mariensäule. Den Sieg sicherten sich Livia Taibon (Sportunion Waidhofen) und Daniel Haller (Pasching), wobei in dieser Altersklasse das Dabeisein das wichtigste war. Alle Bambinis wurden bei der Zielankunft mit tosendem Applaus empfangen und als Dankeschön für die Teilnahme mit einer Erinnerungsmedaille ausgezeichnet.


IFE-doors Knirpsenlauf
Um 14.00 Uhr ging es weiter mit den Knirpsen der Jahrgänge 2005 und 2006. Die Runde führte ebenfalls über 300 Meter durchs Rothschildschloss und hier wurden bereits beachtliche Leistungen geboten. Es siegten Livia Wurzer (Umdasch Amstetten) und Romeo Stübler (SG Waidhofen). Auch die Knirpse wurden bei ihrer Zielankunft mit viel Applaus bedacht und mit einer Erinnerungsmedaille ausgezeichnet.

Spark7 Kinderlauf

Im Kinderlauf musste bereits eine klassische Stadtlaufrunde über 1.525 Meter zurückgelegt werden. Die schnellsten Beine hatten dabei in der Klasse Kinder I Nicole Prauchner (LC Neufurth) und Julian Englisch (WSG Gaflenz). In der Klasse Kinder II siegten Marlene Stubauer (WSG Gaflenz) und Clemens Merkinger (VS Plenkerstraße). Unter allen Teilnehmern und Schulklassen wurden bei der anschließenden Siegerehrung coole Preise verlost.

Spark7 Schülerlauf

Der Schülerlauf wurde gemeinsam mit dem Hobbylauf für Junioren durchgeführt und führte ebenfalls über eine Runde. Die schnellsten Schüler waren bei den Mädchen Viola Simmer in der Klasse Schüler I (SHS Waidhofen) und Christina Schmid (LC Neufurth) in der Klasse Schüler II. Bei den Burschen siegten Christoph Pölzgutter (ASKÖ Waidhofen) und Lukas Stiftner (SHS Waidhofen).
Den Sieg im Hobbylauf sicherten sich Anna Riegler und Gerald Mayer (St. Peterer Meilenläufer).
Auch im Schülerlauf erhielten die teilnehmenden Klassen Gutscheine als Dankeschön.

Hauptlauf
Der Hauptlauf führte wie im vergangenen Jahr über 4 Runden oder 6.100 Meter. Vom Start weg konnte sich Thomas Teufl (der heuer für die Massagepraxis Schedlbauer lief) absetzen und einen ungefährdeten Sieg einlaufen. Er gewann mit einer für diese Hitze und ohne unmittelbaren Druck von hinten guten Zeit von 20:38,1 min. Im Kampf um die Plätze spitzte sich ein Waidhofner Duell zwischen Milan Eror und Michael Simmer zu, welches Milan Eror schlussendlich in gekonnter Manier für sich entschied.

Im Damenbewerb konnte die Vorjahressiegerin Renate Reingruber heuer leider nicht starten und so wurde Victoria Schenk (Sportunion Waidhofen) schon vielfach vor dem Rennen als Siegerin gehandelt.
Das machte die Aufgabe nicht gerade leichter, aber unsere Spitzenathletin lief von Anfang an mit den schnellsten Herren mit und konnte trotz Krämpfen einen ungefährdeten Sieg feiern.
Trotz ihrer Probleme lief sie die tolle Zeit von 23:21,6 min. Auf den Plätzen folgten Maria Gradauer (ASKÖ Laufrad Steyr) und zu unserer Freude eine weitere Athletin der Sportunion Waidhofen, Franziska Füsselberger, die eine tolle Leistung bot.


„denk an dich“ Staffellauf

Im Staffelbewerb ging es nicht nur um die schnellste Zeit, sondern vor allem um die geringste Abweichung von der durchschnittlichen Zeit aller Staffeln. 24 Viererteams stellten sich dieser Herausforderung und mit dem besten Gefühl für die Zeit setzte sich im Mixed-Bewerb die Mannschaft „SKG Welser Profile 2“ durch, im Damen-Bewerb siegte die Sektion Turnen der Sportunion Waidhofen und bei den Herren schafften das „Unterzeller Laufclub Bubenteam“
die beste Annäherung.
Die schnellste aller Staffeln war wiederum ein Team der Sportunion Waidhofen/Ybbs
(Philip Hofmacher, Bernd Reitbauer, Michael Nadlinger, Manuel Wailzer)


fit@work Firmenlauf – Lauf der Industrie

13 Teams regionaler Unternehmen starteten im Firmenlauf und zeigten tolle Leistungen abseits des täglichen Business.
Im Mixed-Bewerb ging der Sieg unter 6 Teams an die Sparkasse NÖ Mitte West, bei den Herren siegte BSG Mondi Neusiedler 1


Die Siegerehrung fand heuer zum 1. Mal im Union Sportzentrum, Zell/Waidhofen/Ybbs statt und fand bei den Läuferinnen und Läufern großen Anklang. Möglich wurde dies erst durch die tolle Arbeit der Sektion Tischtennis der Sportunion Waidhofen/Ybbs.
Die Pokale an die Erstplatzierten in den einzelnen Klassen wurden durch Bürgermeister Mag. Wolfgang Mair, Sparkassendirektor Josef Wieser und den Obmann der Sportunion Waidhofen, Mag. Wolfgang Schorn, überreicht.
.
Unter allen Teilnehmern wurden auch zahlreiche wertvolle Sachpreise verlost. Die Hauptpreise waren ein Einkaufsgutschein für die Stadt Waidhofen im Wert von € 200,--, ein Einkaufsgutschein bei Sport Harreither im Wert von € 400,-- und ein Merida Mountainbike von Radsport Ginner im Wert von über € 800,-- .

Die Sportunion Waidhofen/Ybbs bedankt sich bei allen Sponsoren, der Polizei, beim Roten Kreuz, der FF Zell und den vielen freiwilligen Helfern, die Jahr für Jahr dieses Lauffest der Extraklasse unterstützen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Sportunion Waidhofen.

Ergebnisse:
http://results2.pentek-timing.at/results/show_results.php?veranstnr=11787

Fotos siehe:
http://events2012.pics-for-life.com/gallery3/index.php/Waidhofner-Stadtlauf-2012

 



 zum Archivzur startseite

Alle Beiträge zum Event