2010-07-07 09:45:24
Views: 3301


HOCHPUSTERTAL RUN 2010 – Classic Run, Halbmarathon und in diesem Jahr neu, der LOACKER-Kidsrun

Die Teilnehmer des Hochpustertal Run 2010 starteten auch in diesem Jahr – wie schon im Vorjahr – in Innichen (Südtirol) und kamen in Sillian (Osttirol) ins Ziel. In der Vorphase des Laufevents wurde in diesem Jahr besonderer Wert auf die Verbesserung des Anmeldevorgangs, der Startnummernverteilung und der Streckenmarkierung gelegt. Zum ersten Mal konnten die Läuferinnen und Läufer Anmeldung und Bezahlung auch online durchführen, mit automatischer Startnummernvergabe. Bei bestem Laufwetter und optimalen Streckenbedingungen ging die Veranstaltung schließlich über die Bühne.

 

2009 feierte der HALBMARATHON (21,1 km)Prämiere. Der Gewinner 2010, Markus Hohenwarter, lief schon 2009 Bestzeit. 2010 ( 1:08:14) gewann er vor Hannes Rungger und Günther Mair. Bei den Damen siegte Marina Zanardi mit einer Zeit von 1:23:54 vor Roswitha Moser und Irmgard Huber.
Im Classic Run, auf 12,1 km, ging der Sieg bei den Herren an Edmund Lahner (0:37:35) vor Gianmarco Pitteri und Matthias Steinwandter. Bei den Damen gewann Donatella Vinci (0:46:44) vor Sabine Mairginter und Angelika Eckl.
2010 wurde der LOACKER-Kids Run aus der Taufe gehoben. Der Bewerb für alle Kinder in den Jahrgängen 1996 – 2004 führte mitten durch das Ortszentrum von Innichen und fand großen Anklang bei den jungen Sportlern und ihren Fans.
Alle Ergebnisse können online auf www.hochpustertal-run.com abgerufen werden.
Die Teilnehmer des CLASSIC RUN und des HALBMARATHON wurden im Ziel mit Erfrischungsgetränken und Applaus der zahlreichen Zuschauer empfangen und konnten die Duschmöglichkeiten nutzen. Direkt im Ziel sorgte die Trommlergruppe „Lenke“ mit traditioneller Musik aus Guinea für super Stimmung.
Gewohnt unterhaltsam ging es selbstverständlich wie in den Vorjahren entlang der grenzüberschreitenden Rennstrecke zu: Musikgruppen und Verpflegungsstationen sorgten für gute Laune und erstklassige Versorgung der Läufer.
Im Kultursaal wartete ein Buffet auf die Sportlerinnen und Sportler. Von frischem Obst über Käse, Wurst, Joghurt und Getränke konnten die Teilnehmer ihre verbrauchten Kalorien wieder zu sich nehmen.
„Im nächsten Jahr feiern wir dann 10 Jahre Hochpustertal Run“, verkündet Veranstalter Herbert Schett, der mit der 2010er Ausgabe des beliebten Laufevents wieder vollauf zufrieden ist. Der Hauptorganisator möchte sich im Namen aller Beteiligten bei den über 300 teilnehmenden Sportlern und bei seinem 80-köpfigen Helfer-Team bedanken: „Ohne die vielen Mitwirkenden und Helfer wäre so ein Event sicher nicht möglich gewesen. Ich würde mich freuen, alle im nächsten Jahr zum runden Geburtstag des HOCHPUSTERTAL RUNS wieder zu sehen.“