2016-05-27 07:53:29
Views: 1641


Prambachkirchner 12h-Benefizlauf 2016
Die Laufschuhe geschnürt und los!

23. Juli 2016 - ein Pflichttermin für alle Laufhelden mit Herz. Der Prambachkirchner 12h-Benefizlauf erwartet für seine zweite Auflage dank überaus positiver Mundpropaganda sowie unzähligen Klicks, Likes und Shares ein buntes Teilnehmerfeld, das das letztjährige zahlenmäßig in den Schatten stellt. Schnell Entschlossene sparen noch bis 31. Mai 2016 – bis dahin gelten die ermäßigten Nenngebühren. Infos und Anmeldung unter www.12hprambachkirchen.com.

Nach der polnischen Nationalläuferin Patrycja Bereznowska hat das Veranstaltungsteam der Lebensfreunde Prambachkirchen auch heuer wieder einen besonderen Gast:


Alexander Radin, der zweifache Olympia-Teilnehmer und Sportler des Jahres 2014 in der Kategorie Special Olympics wird gemeinsam mit seinem Freund Dominik Pacher im 6h-Lauf die eine oder andere Runde drehen. Bereits im Sommer 2015 ließen Alexander und Freunde mit einem Charitylauf der besonderen Art aufhorchen: Der Olympionike lief 667 km und 30.000 Höhenmeter vom Großglockner nach Triest in 15 Tagen und ist der erste Sportler unter den Teilnehmern von Special Olympic-Spielen weltweit, der es geschafft hat einen Ultralauf über 6 Stunden am Stück durchzuhalten. Außerdem ist Alexander Radin der erste Österreichische Sportler, der eine Medaille bei Olympischen Sommerspielen geholt hat.

Auch Pauline Moshammer, die österreichische Vorjahressiegerin im 12h-Einzelbewerb, hat sich bereits angemeldet. Dieses Jahr gilt es den Hitzerekord von 2015 zu überbieten: 109,4 km in 12 Stunden stehen zu Buche. Die Ausnahmeathletin, die läuft wie ein Uhrwerk, ist Teil des Österreichischen Ultralauf-Nationalteams und vertritt die Alpenrepublik in der Altersklasse W45.
Kein 12h-Benefizlauf ohne Dietmar Mücke – der laufende Pumuckl und Botschafter der Laufhelden mit Herz für die Kinder-Krebs-Hilfe – wird wieder aus Deutschland anreisen.

Die flache, schnelle Rundstrecke wurde 2015 von einem lizenzierten Unternehmen nach AIMS (Association of International Marathons and Distance Races)-Kriterien vermessen. Dadurch werden Ergebnisse auf dem 1.458 Meter langen Rundkurs international anerkannt.
Die Erfüllung dieser Anforderung ist Grundvoraussetzung für die Wertung der Athleten im Rahmen des Österreichischen Ultralaufcups.
Die Zeitnehmung erfolgt durch die Firma PENTEK timing GmbH.

Worauf sich Läufer noch freuen können: Getrennte Verpflegungsbereiche für Einzel- und Staffelläufer, Massage-Bereich sowie freier Eintritt ins Schwimmbad Prambachkirchen.

Das Event ist auch eine gute Möglichkeit, Freundschaften, Geschäfts- oder Arbeitsbeziehungen durch ein gemeinsames Projekt zu stärken. Zusammen mit den örtlichen Vereinen, die mit einer Grillerei, Hüpfburg und weiteren Aktionen das Rahmenprogramm gestalten, wird die von den „Lebensfreunden Prambachkirchen“ organisierte Veranstaltung ein großes Sommerfest.

Fotocredit: Verein Lebensfreunde Prambachkirchen