2014-05-15 11:15:12
Views: 1591


3. Rapid-Lauf: Achtung, der Lauf muss leider verschoben werden! Neuer Termin, 19. Mai!

Alles ist bestens vorbereitet: Von der Planung bis zur Ausführung steht unserem großen 3. Rapid-Lauf, am kommenden Freitag, von unserer Seite nichts im Weg und wir können uns auf ein Rekord-Starterfeld von über 1.700 kleinen und großen Rapid-Fans freuen. Wenn, ja, wenn da nicht das Wetter wäre…

Vielleicht hast du es schon in den letzten Wetterberichten gehört: Speziell am Freitag sind sehr viel Regen und starker Wind (mit Windspitzen bis zu 100 km/h) angekündigt. Wir haben in den letzten Stunden intensiv mit dem zentralmeteorologischen Institut auf der Hohen Warte kommuniziert, das sogar große Unwetter prognostiziert. Zusätzlich zum nasskalten, alles andere als angenehmen Wetter, kommt der Aspekt der drohenden Gefahr neben der Strecke dazu, denn in der Prater Hauptallee befinden sich viele Bäume.

Wir haben uns daher, auch in Rücksichtnahme auf die vielen mitlaufenden Kinder, zu folgender Maßnahme entschlossen: Der 3. Rapid-Lauf findet NICHT am Freitag, 16. Mai statt.

Der neuer Termin ist Montag, 19. Mai. Alle Startzeiten bleiben gleich wie angekündigt.


Die Abholung des Starterpakets, der Startnummer und des Laufchips ist morgen Donnerstag und auch am Freitag im Fancorner des SK Rapid, Keißlergasse 3, 1140 Wien, möglich. Am Veranstaltungstag (19. Mai) haben wir die Kassen 1-8 im Ernst Happel-Stadion von 10:00 Uhr bis 15.00 Uhr geöffnet und auch hier kann man das Starterpaket, die Startnummer und den Laufchip abholen. Auch Nachmeldungen können hier durchgeführt werden.

Wir würden uns sehr freuen, wenn du auch beim neuen Termin mit dabei sein kannst und wie angekündigt, beim grün-weißen Laufereignis mitmachst.

Wir bitten dich um Verständnis, dass wir diese Entscheidung, aus Sicherheitsgründen, treffen mussten. Leider macht uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung – versuchen wir aber, den neuen Termin zu einem strahlenden, grün-weißen Laufspektakel werden zu lassen!

Grün-weiße Grüße,
Andy Marek und das Klubservice-Team