2012-05-14 08:39:32
Views: 3624


Millennium City Run - Schneller als der Wind

Wien (LCG) – Während in der Millennium City gratis Rosen an alle Mütter verteilt wurden, gingen Samstagnachmittag 589 Laugebegeisterte bei der achten Auflage des beliebten Millennium City Runs vor Wiens modernstem Entertainment- und Lifestylecenter an den Start. Bei Wind und Temperaturen um die 15 Grad Celsius fanden die Läufer optimale Bedingungen vor, um sportlichen Ehrgeiz an der Waterfront zu beweisen und genossen die ansprechende Streckenführung über die Donauinsel und den Zieleinlauf vor dem Millennium Tower, Österreichs höchstem Wolkenkratzer.

„Kein Badewetter, aber auch heuer wieder ideale Temperaturen für Läufer, die auf den fünf und zehn Kilometer langen Strecken ihr Bestes geben“, so Veranstalter Gerhard Seidl über den Millennium City Run, der Bestandteil des Wien Energie Fun Cups ist. Jede Menge Spaß hatten auch die jungen Teilnehmer, die sich abseits der Hauptstrecke in den Bewerben „Mini“ (700 Meter), „Kids“ (1.400 Meter) und „Junior“ (2.100 Meter) einen sportlichen Wettkampf lieferten.

Neue Bestzeiten beim Lauffest für die ganze Familie

Bei den Herren siegte Thomas Srb aus Klosterneuburg mit einer Bestzeit von 34:48 Minuten auf der zehn Kilometer langen Hauptstrecke. Damit schlug er den Vorjahressieger Robert Hürner (34:57 Minuten) um neun Sekunden. Den zweiten Platz holte sich der Pole Wojciech Starzynski (Team ENTRE.PL) mit 36:01 Minuten vor dem Dritten, Markus Reininger (36:01 Minuten) vom Free Eagle Fun Racing Team. Als schnellste Dame kam Annabelle Konczer (Team 2radchaoten.com) mit 38:33 Minuten ins Ziel, die damit nicht nur ihre persönliche Bestzeit lief, sondern auch die Zeit von Vorjahressiegerin Kamilia Davidova (41:58) deutlich unterschritt. Der zweite Platz ging an Nina Posch mit 42:10 Minuten vor der Dritten Denise Rabl (44:36 Minuten).

Auf der fünf Kilometer langen Strecke siegte bei den Herren Johnny Rybak (18:52 Minuten) vor Cedi Ljubic (20:21 Minuten) und Damian Pawlus (20:45 Minuten). Bei den Damen ging der erste Platz an Almedina Kaniza (20:00 Minuten) vor Gudrun Schöllhammer (20:44 Minuten) und Maria Feiner (20:56 Minuten).

 

Abwechslungsreiche Streckenführung

Die Laufstrecke des Millennium City Runs führt am rechten Donaudamm von der Millennium City am oberen Treppelweg bis zur Floridsdorfer Brücke. Bei der Floridsdorfer Brücke wird gewendet und am unteren Treppelweg direkt neben der Donau zur Brigittenauer Brücke gelaufen. Dann geht es auf dem Radweg über die Brigittenauer Brücke zur Donauinsel und dann auf die Nordbahnbrücke, auf der es wieder zurück auf den rechten Donaudamm und über den Treppelweg in das Ziel vor der Millennium City geht.

Über die Millennium City

Die Millennium City wurde 1999 von den Architekten Gustav Peichl, Boris Podrecca und Rudolf F. Weber als erstes Town-in-Town-Konzept Österreichs errichtet, das Büro- und Wohnflächen mit Shopping- und Entertainmentbereichen kombiniert. Auf den 50.000 Quadratmetern der Millennium City finden sich über 100 Shops internationaler Top-Marken, zahlreiche Gastronomie- und Entertainmentangebote, ein HOLMES PLACE Fitness-Center, mit dem „ocean park“ der größte Family Entertainment Park des Landes und eine Diskothek, die durchschnittlich von 15 Millionen Menschen jährlich frequentiert werden. Der Millennium Tower ist mit 202 Metern Höhe das höchste Gebäude des Landes und bietet rund 43.000 Quadratmeter Bürofläche. Der Gebäudekomplex befindet sich direkt an der Waterfront und damit im Zentrum des Stadtentwicklungsgebiets am Donauufer. Die Immobilie befindet sich seit 2003 im Eigentum eines Immobilienfonds des Hamburger Emissionshauses MPC Capital AG.


--
Millennium City Run 2012

Datum: Samstag, 12. Mai 2012
Startzeit: 15.00 Uhr
Ort: Millennium City
Adresse: 1200 Wien, Handelskai 94-96
Website: www.millenniumcity.eu
Facebook: www.facebook.com/millenniumcity




 zum Archivzur startseite

Alle Beiträge zum Event
2010-06-22

 Dem Himmel so nah