2011-10-12 12:55:46
Views: 4984


DER 40. WOLFGANGSEELAUF GEHT DURCH DIE DECKE

Das gab es in 40 Jahren Wolfgangseelauf noch nie: Die Teilnehmerlimits werden in Kürze erreicht – damit wird auch ein frühzeitiger Meldeschluss Realität. Vor allem das Meldelimit des 1. Salzkammergut-Marathon ist mit 250 Meldungen bald erreicht – derzeit haben schon 210 Aktive ihre Meldung abgegeben. Wir bitten um Verständnis, dass nach Überschreiten dieser Teilnehmerlimits keine Anmeldungen entgegen genommen werden können. Eine „Notnennung“ ist am Samstag (5,2–42,195 km) und am Sonntag (5,2 sowie 10 und 27 km) nur noch dann möglich, wenn die Limits nicht ausgeschöpft sind.

Eines ist fix: Am kommenden Sonntag wird es ganz sicher einen neuen Teilnehmerrekord geben. Im bisherigen Rekordjahr 2006 (3.069 Meldungen) lagen ja für die sonntägigen Bewerbe insgesamt „nur“ 2.610 Einzelmeldungen vor. Erst mit dem damaligen, samstägigen Staffelprolog (17 Staffeln zu je 27 Aktiven) knackte man die 3.000er-Marke. Diese wird nun erstmals alleine von Einzelläufern erreicht – mehr noch: Insgesamt werden beim 40. Int. Lauf „Rund um den Wolfgangsee“ deutlich mehr als 3.000 Meldungen eingehen. Die optimistisch(?) angesetzte Hoffnung des 40-maligen Veranstalters Franz Zimmermann von 2.800 Meldungen ist bereits jetzt – vier Tage vor dem Lauf erreicht!

Wir wünschen allen Teilnehmern einen erlebnisreichen Lauf – die Wettervorhersage ist mit heiterem Wetter bei 13 °C perfekt. Gleichzeitig bitten wir um frühzeitige Anreise – in der gesamten Wolfgangseeregion wird am Sonntag das „eine oder andere” Auto unterwegs sein.

 

weitere Informationen unter:

www.wolfgangseelauf.at




 zum Archivzur startseite

Alle Beiträge zum Event