2011-05-31 09:26:15
Views: 2969


Triathlon-Saisonopening am 29. Mai. 2010 in Pörtschach am Wörthersee

Ein Triathlonfest und rund um zufriedene Gesichter gab es beim Auftaktbewerb zum Kärntner Tria-Cup und „Alpe-Adria-Tria-Cup“ 2011 in Pörtschach am Wörthersee. Das Wetter spielte perfekt mit und über 450 Starter zeigten bei allen Bewerben des „Wörthersee – Triathlons“ wiederum, welch' hohen rennsportlichen Stellenwert der Triathlonsport in Kärnten hat.
Im Vorprogramm zum Wörthersee-Triathlon über die Sprintdistanz (750 m Schwimmen, 20 km Rad, 5 km Lauf) wurden unter der Leitung von Renndirektor Hannes Bürger und dem HSV Triathlon Kärnten-Helferteam die österreichischen Nachwuchsmeisterschaften im Aquathlon Einzel abgehalten. Über 220 Nachwuchsathleten zeigten dabei ausgezeichnete Leistungen.
Gerade noch rechtzeitig erwärmte sich der Wörthersee nach dem vortägigen Regen auf +20,5°C und ließ so einen fairen Bewerb für die über 200 Nachwuchssportler aus dem Alpe-Adria-Raum zu. Die Nachwuchsathleten des HSV Triathlon Kärnten konnten heuer drei Einzelmedaillen bei den ÖM Aquathlon gewinnen: den Tagessieg über 750m Schwimmen und 3.000m Laufen erkämpfte sich in einer spannenden Aufholjagd beim Laufen unser Michael Kavalirek und wurde damit österr. Meister M-Junioren. Den zweiten Österr. Meistertitel unsere Alina Hambrusch in der W-Jugend sicherte sich.
Die Silbermedaille bei den Schülerinnen B gewann unsere Beatrice Weiss, im harten Duell mit Feuersinger / Telfs. Bei den Jüngsten platzierte sich Noah Vallant (Schüler E) – Sohn von Rene - auf Platz 2. Herzliche Gratulation an unsere Medaillengewinner und ihren Trainer Mario Kapler.

Beim Hauptbewerb, dem Wörthersee Triathlon 2575 musste sich unser 19jähriger Andi Kopeinig nur hauchdünn (2sek) dem bekannten Weltcup-Starter David Plese (SLO) im Schluss-Sprint geschlagen geben. Andi – mit 8min „First out of the water“ – zeigte ein starkes Rennen. Den 4. Platz sicherte sich unser Thomas Jandl hinter Wolfgang Mangold (NÖ). Auch Euch herzliche Gratulation.
Der Sieg bei den Damen ging an Renate Forstner (D) vor vier Athletinnen aus Slowenien, allen voran Katarina Ogrin (TK Trisport Alprem). Beste Österreicherin wurde Lena Perthold (Erste Triathlon Schule) vor der Kärntnerin Martina Donner (Kelag Energy Triathlon Team). Beste HSVlerin wurde unsere Babsi Schenk als 12.



Erstmals wurde eine Österr. Meisterschaft „Aquathlon – Staffelbewerb“ durchgeführt. Eine große Herausforderung für unser OK-Team, aber gemeinsam mit den ÖTRV-Verantwortlichen, Dr. Larcher, GenSekr. Grabner und Sportdirektor Michlmayer kam es zu keinen Zwischenfällen. Den Gesamtsieg und Titel beim Junioren/Jugend-Bewerb gewann unser Team Michael Kavalirek, Alexander Pischelsberger, Alina Hambrusch (HSV Triathlon Kärnten) souverän vor Wien und Oberösterreich und wurde damit Österr. Team-Meister im Aquathlon – saustark.
Im Vorfeld organisierte der HSV Triathlon Kärnten in Pörtschach ein „Schnupper-Triathlon-Camp“ für Einsteiger und am Sonntag einen eigenen „Schnupper-Triathlon“ über 375m Schwimmen, 10km Rad fahren und 5km Laufen. Knapp 80 Neueinsteiger bewiesen hier, dass Triathlon ein idealer Ausdauersport für Jedermann ist.
Das Organisationsteam des HSV Triathlon Kärnten darf zu Recht zufrieden mit diesem Sportevent sein. Dank der ausgezeichneten Zusammenarbeit mit Gemeinde, Polizei, Wasserrettung, Rotes Kreuz, CB/CA und den vielen freiw. Helfern wurden faire Bedingungen für alle Teilnehmer geschaffen.
Ein herzliches Danke gilt allen freiwilligen Helfern, Organisationen und Sponsoren, die zum Gelingen dieses Triathlonfestes in Pörtschach am Wörthersee beigetragen haben.