2010-07-27 09:30:22
Views: 4209


Der WACHAUmarathon boomt
13. Int. WACHAUmarathon, 18./19. 9. 2010

„Gewaltig ist derzeit das Interesse am WACHAUmarathon“, so Organisator Michael Buchleitner. Bis dato konnten schon 4.200
Voranmeldungen verzeichnet werden. Damit liegt man im Vergleich zum Vorjahr um sage und schreibe 100% vorne.
Buchleitner: „Die klare Positionierung als ‚weinmaliges’ Lauffestival inmitten des Weltkulturerbes, das Hobbyläufer genauso anspricht, wie ‚gestandene’ Wettkämpfer, hat wohl mit zu diesem großartigen Ergebnis geführt. Trotzdem: Der
WACHAUmarathon soll kontrolliert und gesund wachsen. Deshalb haben wir das Teilnehmerfeld heuer mit 8.500 Aktiven limitiert, um allen Teilnehmern die gewünschte Qualität bieten zu können.“
Quer durch die landschaftlich einzigartige Wachau, dem bekanntesten Weinbaugebiet Österreichs, führt der Herbstlauf‐Klassiker am 18./19. September 2010. Die herrliche Strecke, am nördlichen Donauufer flussabwärts zwischen Melk und Krems gelegen, hat zu Recht tausende Fans gefunden. Für viele zählt der WACHAUmarathon deshalb schon zum herbstlichen Fixprogramm, das man sich nicht entgehen lassen will. Das Angebot bietet für jede/n etwas: Vom Coca‐Cola Junior‐Marathon (200–2.100 m) am Samstag, über den Viertel‐ (10,5 km) und Halbmarathon (21,1 km) bis hin zum klassischen Marathon (42,2km) reicht das Spektrum der Bewerbe.

Wassser & Wein‐Trophy 2010
Einen Marathon auf zwei Etappen laufen – und dabei zwei herrliche Urlaubswochenenden verbringen? Das ist heuer mit einer Teilnahme in Kärnten und der Wachau möglich. Alle Teilnehmer die sowohl beim Wörthersee‐Halbmarathon am 22. August als auch vier Wochen später beim WACHAUhalbmarathon am 19. September starten, bekommen diesmal ein edle Wasserkaraffe aus Kärnten und eine Flasche Wein aus dem Weinbaugebiet Krems. Zusätzlich werden unter den Finishern je ein Wochenendpackage für 2011 und je ein Haushalts‐Jahresbedarf an Mineralwasser bzw. Weißwein von Winzer Krems Sandgrube 13 verlost. Eine separate Anmeldung zur Trophy ist nicht notwendig.


13. Int. WACHAUmarathon im Detail:

COCA‐COLA Junior‐Marathon

Der Auftakt zum größten niederösterreichischen Laufevent erfolgt schon am Samstag (18. 9. 2010) mit den Nachwuchsläufen.
Kinder, Schüler und Jugendliche im Alter von 3–16 Jahren laufen Distanzen von 200 bis 2.100 m. Der Start und das Ziel befinden sich im offiziellen Zielgelände des WACHAUmarathon. Der erste Start erfolgt um 15.00 Uhr. Den Schulen und Vereinen mit den meisten Teilnehmern winken Zuschüsse von bis zu € 500,‐ für die Klassenkasse.

Uhrzeit Jahrgang Distanz Runden
15.00 Uhr 2006–2007 200 m Start und Ziel
15.20 Uhr 2004–2005 550 m 1 kleine Runde
15.40 Uhr 2002–2003 800 m 1 große Runde
16.00 Uhr 2000–2001 1.200 m 1 kleine und eine große Runde
16.20 Uhr 1998–1999 1.450 m 2 große Runden
16.40 Uhr 1996–1997 1.850 m 1 kleine und 2 große Runden
17.00 Uhr 1994–1995 2.100 m 3 große Runden

Viertelmarathon

Mit dem Viertelmarathon über 10,5 km steht den Läuferinnen und Läufern beim 13. Int. WACHAUmarathon 2010 eine ideale Einsteigerdistanz zur Verfügung. Er kann als Einzelläufer oder im Team absolviert werden (ein Team besteht aus vier Personen, die gemeinsam gewertet werden). Der Start dieses „klassischen“ Volkslaufbewerbes erfolgt am 19. September um 9.45 Uhr im sagenumwobenen Dürnstein – dem Ort wo von Dezember 1192 bis März 1193 der damals 35‐jährige englische König Richard Löwenherz (Richard I.) auf der Burg gefangen gehalten wurde. Kein Geringerer als Robin Hood war damals an der Aufbringung des Lösegeldes beteiligt.
Das Gros der TeilnehmerInnen ist beim Viertelmarathon nicht wegen des puren Wettkampfgedankens dabei – vielmehr stehen auf dieser Distanz der „Olympische Gedanke“ und das besondere Lauf‐Feeling in der WACHAU zwischen Donau und Weinbergen im Mittelpunkt. Auf flachem Terrain führt der Kurs direkt nach Krems, wo die Aktiven ab 10.15 Uhr von tausenden Zusehern auf der Ringstraße beim Stadtpark empfangen werden.

Halbmarathon – der WACHAUER Klassiker

Bei tausenden Hobbyläufern ist die Wachauer Strecke aufgrund ihrer flachen Topografie besonders beliebt – gibt es doch kaum eine leichtere und schnellere Strecke als jene zwischen Spitz und Krems. Gerade Einsteiger wissen es zu schätzen, wenn sie so ihre persönlichen Laufziele leichter erreichen können. Damit erklärt sich auch die Beliebtheit der Strecke – allein 3.700
Teilnehmer gingen 2009 beim Halbmarathon an den Start.
Die Wachauer Strecke bietet aber vor allem auch leistungsorientierten LäuferInnen perfekte Rahmenbedingungen für ein schnelles Rennen. Heuer sind am Halbmarathon bereits vier afrikanische Athleten mit einer Bestzeit von 61 Minuten gemeldet.
Da im Rahmen des WACHAUhalbmarathon 2010 zudem die österreichischen Halbmarathon‐Staatsmeisterschaften durchgeführt werden, ist mit einem immens starken Feld zu rechnen. Die Führenden der heimischen Jahresbestenliste 2010 Andrea Mayr und Michael Schmid haben Ihre Teilnahme schon fix zugesagt.

INFO Halbmarathon‐Streckenrekorde:

1:02:58 / Michael Buchleitner/AUT(1998) 1:09:45 / Beata Rakonczai/HUN (2003)
Marathon

Das Rennen auf der klassischen Marathon‐Distanz über 42,195 km zwischen Emmersdorf und Krems steht im Zeichen der Volksläufer. Sie werden die besondere Wachauer Kombination zwischen Landschaft & Laufen „am längsten“ genießen können.
Im Vorjahr setzten sich die beiden niederösterreichischen Athleten Alexander Frühwirth und Ingrid Eichberger überlegen durch.

INFO Marathon‐Streckenrekorde

2:12:32 / John Rotich/KEN (2003) 2:33:32 / Karina Szymanska/POL (2002)

FACTS:

13. Int. WACHAUmarathon, Mittwoch, 15. 9. 2010:

15.00–20.00 Uhr: Startnummernausgabe in Wien im Möbelhaus Leiner, Mariahilfer Straße 18, 1070 Wien

Samstag, 18. 9. 2010:
11.00–18.00 Uhr: WACHAUmarathonEXPO, Messe Krems, Utzstraße 12
12.00–18.00 Uhr: Startnummernausgabe & Nachmeldung (sofern noch nicht ausgebucht), Messe Krems, Utzstraße 12

15.00–17.00 Uhr: Coca‐Cola Junior‐Marathon (sieben Bewerbe für die Jahrgänge 1994 und jünger; 0,2–2,1 km), Krems

Sonntag, 19. 9. 2010:
6.30–8.00 Uhr: Startnummernausgabe (keine Nachmeldung), Messe Krems, Utzstraße 12
9.00–16.00 Uhr: WACHAUmarathonEXPO, Messe Krems, Utzstraße 12
9.45 Uhr: Start Viertelmarathon (10,5 km) in Dürnstein
10.00 Uhr: Start Halbmarathon und Nordic Walking‐Halbmarathon in Spitz
10.00 Uhr: Start Marathon (42,195 km) in Emmersdorf
13.00 Uhr: Beginn der Siegerehrung im Zielbereich in Krems