2009-02-02 16:32:47
Views: 2764


Koasalauf mit Starbesetzung

Die Olympioniken Christian Hoffmann und Michael Botwinow sowie ÖSV Dame Katerina Smutna zählen schon lange zu den Koasaläufern. Nun ist mit Stefan Eberharter erstmals ein ehemaliger Alpin-Star unter den 2000 Startern vertreten.


 

Trotz seiner 37 Jahre hat der Koasalauf nicht an Attraktivität verloren. Im Gegenteil, die Starterlisten werden von Jahr zu Jahr länger und auch die Zahl der teilnehmenden Nationen größer. Mehr als 2000 Starter aus 20 Nationen werden auch 2009 den Mythos Koasalauf unter die Langlaufbretter nehmen. Mit dabei erstmals auch einer der Topstars aus dem Alpinsektor: Stefan Eberharter. Offensichtlich reizt auch den Streif-Sieger die Herausforderung auf den schmalen Ski.

„Das Miteinander von Volksläufern und absoluten Topathleten bzw. Profisportlern und der direkte Vergleich ist sicherlich ein ganz besonderer Reiz beim Koasalauf. Und auch für die Zuschauer gibt es kaum eine bessere Möglichkeit den Stars so nahe zu sein, wie beim Koasalauf,“ weiß OK-Chef Sigi Joast. Erstmals findet heuer auch eine Nationenvorstellung am Samstag, 07.02. um 20.00 Uhr auf dem Hauptplatz von St. Johann i.T. statt, bei der sich auch die Zuschauer beim Biathlon testen können oder sich bei Glühwein und Musik ein Autogramm von Hoffi und Botti ergattern können.


 

Erfreulich für die Organisatoren ist zweifellos, dass der Koasalauf heuer wieder auf der Original-Strecke verläuft. Der faszinierende Massenstart kann in St. Johann i.T. und Kössen (Koasa Light) mitverfolgt werden. Zieleinlauf aller Rennen ist im Koasastadion in St. Johann i.T. (30km Skating in Kössen). Egal ob Profi oder Volksläufer, die Herausforderung ist für jeden Teilnehmer gleichermaßen groß. „Wer die 50km skating oder 30km klassisch bewältigt, hat schon einen Sieg errungen. Die neue Strecke ist technisch sehr anspruchsvoll und setzt hohe Ansprüche an die Kondition“ so der Streckenchef Fred Neuner.
Für „Einsteiger“ gibt es mit 20km klassisch oder 30km skating gute Alternativen und wer es einfach mal ausprobieren möchte – ohne Rangliste und Altersklasse – für den ist der Koasa-Light mit Start in Kössen die optimale Möglichkeit dem Mythos Koasalauf näher zu kommen.