2010-05-31 11:20:55
Views: 3540


Irina Mikitenko (GER) gewinnt den 23. Österreichischen dm Frauenlauf

Die Gewinnerin des diesjährigen Österreichischen dm Frauenlaufs heißt Irina Mikitenko (GER). Die 37-jährige lief die 5 km im Wiener Prater in einer Zeit von 15:39,4 min. Damit verpasste sie um 10 Sekunden den aktuellen Streckenrekord, der im Vorjahr von Jelena Prokopcuka (LAT) aufgestellt wurde. Mikitenko, die eigentlich Marathonläuferin ist (mit 2:19:19 die Viertschnellste der Welt), war begeistert von der großartigen Stimmung entlang der Strecke: „Die Zuschauer haben mich so toll getragen, so viele Männer und Kinder haben uns angefeuert, es ist einfach ein Traum-Event!“

 

Als Zweite lief die 27-jährige Eloise Wellings (AUS) über die Ziellinie (15:48,4 min.). Sie nahm bereits zum zweiten Mal teil – auch 2006 belegte sie den zweiten Platz und meinte daher: „Ich muss auf jeden Fall wiederkommen, um das Rennen einmal zu gewinnen!“ Auch sie ist begeistert von der einzigartigen Atmosphäre und Energie der vielen Frauen, die alle ihr Ziel verfolgen. „Als ich zum ersten Mal teilnahm, liefen 12.000 Frauen mit, und ich dachte damals schon, das wäre viel – aber jetzt sind es über 21.000! Das ist total überwältigend!“


Den dritte Platz belegt Vorjahresgewinnerin und Streckenrekordhalterin Jelena Prokopcuka (LAT). Die 33-jährige, die bereits zweimal den New York City Marathon gewann, erreichte die Ziellinie nach 15:59,6 min. Obwohl sie ihren Titel vom Vorjahr nicht verteidigen konnte, ist sie mit ihrer Leistung zufrieden und gratuliert allen Teilnehmerinnen – sie bezeichnet die Zahl von 21.121 als „einfach unglaublich“. Auch sie hofft, dass es nicht ihr letzter Frauenlauf war, denn sie „liebt Wien, diese Strecke und diese tolle Atmosphäre“.

Als beste Österreicherin kam Nachwuchstalent Jennifer Wenth ins Ziel (16:34,7 min.) und erreichte damit den großartigen 4. Platz. Sie versuchte mit den anderen Eliteläuferinnen von Anfang an mitzuhalten und empfand die ersten 2 km als sehr schnell, die restlichen 3 km waren für sie „sehr hart“.



An fünfter Stelle steht Katarína Bérešová (SVK) mit einer Zeit von 16;50,9 min. Sie zeigte sich glücklich über dieses Ergebnis, da sie damit ihr Ziel, ihre persönliche Bestzeit zu schlagen, erreichen konnte.



Esther Erb (USA) erreichte Platz 6 (17;11,4 min.) vor den Österreicherinnen Martina Bruneder-Winkler (17:18,4 min.), Bernadette Schuster (17:56,6 min.) und zehn weiteren österreichischen Athletinnen.



Frauenlauf-Erfinderin Kathrine Switzer zum dritten Mal zu Gast



Dieses Jahr war die amerikanische Frauenlauf-Pionierin Kathrine Switzer wieder zu Gast beim Österreichischen dm Frauenlauf: „Es ist so wunderbar zu sehen, wie Frauen sich durch das Laufen verwandeln können, andere damit inspirieren und auch sich selbst.” Ihr ist wichtig zu zeigen: „Frauen können alles erreichen!“ Für Ilse Dippmann, die Organisatorin des Österreichischen dm Frauenlaufs, ist Kathrine Switzer die größte Inspiration. Switzer: „Ich werde niemals vergessen, wie mich Ilse Dippmann vor fünf Jahren zum ersten Mal anrief und fragte, ob ich nach Wien kommen und die Startnummer 10.000 tragen würde.“ Heute – nur fünf Jahre später – hat sich die Teilnehmerinnenzahl mehr als verdoppelt (!), und für Kathrine Switzer war es eine Ehre, diesmal mit der Startnummer 20.000 mitzulaufen: „Wer weiß, vielleicht bin ich fünf Jahren wieder hier mit der Startnummer 30.000!“



21.121 Teilnehmerinnen beim größten Frauenlauf Kontinentaleuropas

Sensationelle 21.121 Frauen und Mädchen auf 71 Nationen nahmen am diesjährigen Österreichischen dm Frauenlauf teil. Davon liefen 14.795 Frauen die 5 km Strecke, 3.827 liefen 10 km, und 2.499 Teilnehmerinnen entschieden sich für 5 km Nordic Walking. Zum ersten Mal in der Geschichte des Österreichischen dm Frauenlaufs musste die Registrierung bereits nach 46 Tagen gestoppt werden, da das Teilnehmerinnen-Limit bereits erreicht war. Mit den rasant steigenden Zahlen steht der Österreichische dm Frauenlauf bereits seit mehreren Jahren für eine beispiellose Erfolgsgeschichte. Kathrine Switzer und viele internationale Top-Athletinnen sind immer wieder beeindruckt von der hervorragenden Organisation. Der nächste Österreichische dm Frauenlauf findet am 22. Mai 2011 statt.

Rückfragehinweis:

Maria Spenger

Österreichischer Frauenlauf GesnbR

Postfach 17, 1031 Wien

Tel./Fax 01/7138786-14

m.spenger@oesterreichischerdmfrauenlauf.at



 zum Archivzur startseite

Alle Beiträge zum Event