2009-09-18 11:22:18
Views: 4931


12. Int. WACHAUmarathon - FACTS

FACTS
12. Int. WACHAUmarathon
Samstag, 19. 9. 2009:
11.00–18.00 Uhr: WACHAUmarathonEXPO, Messe Krems, Utzstraße 12
12.00–18.00 Uhr: Startnummernausgabe & Nachmeldung, Messe Krems, Utzstraße 12
15.00–17.00 Uhr: Coca Cola Junior‐Marathon (Jg. 1993 und jünger; 0,2–2,1 km), Krems

Sonntag, 20. 9. 2009:
6.30–8.00 Uhr: Startnummernausgabe (keine Nachmeldung), Messe Krems, Utzstraße 12
9.00–16.00 Uhr: WACHAUmarathonEXPO, Messe Krems, Utzstraße 12
9.45 Uhr: Start Viertelmarathon (10,5 km) in Dürnstein
10.00 Uhr: Start Halbmarathon und Nordic Walking‐Halbmarathon in Spitz
10.00 Uhr: Start Marathon (42,195 km) in Emmersdorf
13.00 Uhr: Beginn der Siegerehrung im Zielbereich in Krems
Infos & honorarfreie Fotos zum Download: www.wachaumarathon.com

 

COCA‐COLA JUNIOR‐MARATHON

Der sportliche Auftakt erfolgt schon am Samstag (19. 9. 2009) mit den Nachwuchsläufen. Kinder, Schüler und Jugendliche im Alter von 3–16 Jahren laufen Distanzen von 200 bis 2.100 m. Der Start und das Ziel befinden sich im offiziellen Zielgelände des WACHAUmarathon. Der erste Start erfolgt um 15.00 Uhr.

DER VIERTELMARATHON – DIE IDEALE EINSTEIGERDISTANZ

Mit dem Viertelmarathon über 10,5 km steht den Läuferinnen und Läufern beim Int. WACHAUmarathon ´09 eine ideale Einsteigerdistanz zur Verfügung. Der Start dieses „klassischen“ Volkslaufbewerbes erfolgt um 9.45 Uhr im sagenumwobenen Dürnstein – dem Ort wo von Dezember 1192 bis März 1193 der damals 35‐jährige englische König Richard Löwenherz (Richard I.) auf der Burg gefangen gehalten wurde. Robin Hood war damals an der Aufbringung des Lösegeldes beteiligt.
Kein Löse‐ sondern Fersengeld, werden die schnellsten LäuferInnen beim Viertelmarathon über 10,5 km geben. Im Vorjahr nahmen allein an diesem Bewerb rund 1.000 Läuferinnen und Läufer teil. Lukas Kummerer (LC Waldviertel) und seine Vereinskollegin Silvia Preyser holten sich damals den Sieg. Das Gros der TeilnehmerInnen ist aber gerade beim Viertelmarathon nicht wegen des puren Wettkampfgedankens dabei. Vielmehr steht auf dieser Distanz der „Olympische Gedanke“ und das besondere Lauf‐Feeling in der WACHAU zwischen Donau und Weinbergen im Mittelpunkt. Auf flachem Terrain führt der Kurs direkt nach Krems, wo die Aktiven ab 10.15 Uhr von tausenden Zusehern auf der Ringstraße beim Stadtpark empfangen werden. Der Viertelmarathon – DIE „Einstiegsdroge“ in Sachen WACHAUmarathon.

TOLLER HALBMARATHON

Bei tausenden Hobbyläufern ist die Wachauer Strecke aufgrund ihrer flachen Topografie besonders beliebt – gibt es doch kaum eine leichtere und schnellere Strecke als jene zwischen Emmersdorf und Krems. Gerade Einsteiger wissen es zu schätzen, wenn sie so ihre persönlichen Laufziele leichter erreichen können. Heuer wird die WACHAU ihrem Nimbus als „Lauf‐Paradies“ einmal mehr gerecht. Vor allem der Halbmarathon ist diesmal ein echter „Renner“. Schon eine Woche vor dem Tag X war die 21,1 km lange Distanz mit 4.200
Anmeldungen völlig ausgebucht. Aufgrund der durch die Unwetter hervorgerufenen Schäden an den Bahngeleisen der ÖBB und der Hochwasserbauten in Weissenkirchen musste Organisator Mag. Michael Buchleitner einen Halbmarathon‐Anmeldestopp vornehmen. Die Wachauer Strecke bietet aber auch leistungsorientierten Läufern perfekte Rahmenbedingungen für ein schnelles Rennen. WACHAUmarathon‐Organisator Michael Buchleitner verbindet mit der „Speed‐Strecke“ sehr gute, persönliche Erfahrungen, stellte er doch vor exakt elf Jahren (am 20. September 1998) bei besten äußeren Verhältnissen in 1:02:58 Stunden die immer noch gültige Streckenrekordzeit bei den Männern auf. Es wäre an der Zeit, dass diese Marke unterboten wird. Allerdings ist das kein leichtes Unterfangen, gilt es doch dabei, jeden einzelnen Kilometer in 2:59 Minuten zu laufen.

 

PARALYMPICS‐SIEGER AM START
Mit im Halbmarathon‐Rennen sind auch die beiden heimischen Weltklasse‐Rollstuhlfahrer Thomas Geierspichler und Wolfgang Schattauer. Beide konnten neben unzähligen Siegen mit Paralympics‐Gold den wertvollsten Titel holen, der im Versehrtensport zu gewinnen ist.

MARATHON

Das Rennen auf der klassischen Marathon‐Distanz über 42,195 km zwischen Emmersdorf und Krems steht ganz im Zeichen der Volksläufer. Sie werden die besondere Wachauer Kombination zwischen Landschaft & Laufen am längsten genießen können. Alexander Frühwirth/AUT in 2:44:14 und Reka Kovacs/HUN in 3:14:04 Stunden gewannen bei der letzten Austragung den WACHAUmarathon 2008. Frühwirth und Ingrid Eichberger gelten am Marathon als die aussichtsreichsten heimischen Starter.

INFO Marathon‐Streckenrekorde
2:12:32 / John Rotich/KEN (2003) 2:33:32 / Karina Szymanska/POL (2002)


INTERSPORT‐ & TOPTIMES‐RUNNING COACHES

Ein besonderes Service bieten die Veranstalter für alle jene Läuferinnen und Läufer, die mit speziellen „Wunschzeiten“ ins Rennen gehen. Erfahrene Tempomacher (INTERSPORT‐ & TOPTIMES‐Running Coaches) führen die jeweilige Gruppe zu den gewünschten Halbmarathon‐Endzeiten. Fünf erfahrene Tempomacher (Pacer) führen die jeweilige Gruppe zu folgenden Endzeiten: 1:29:59 Std. (4:15 min./km – gelber Ballon), 1:44:59 Std. (4:58 min./km – oranger Ballon), 1:59:59 Std. (5:41 min./km – roter Ballon), 2:14:59 (6:23 min./km – grüner Ballon) und 2:29:59 Std. (7:06 min./km – blauer Ballon). So kann jede/r Läufer/in ganz gezielt unter professioneller Anleitung die persönlichen Grenzen in einer motivierenden Gruppe ausloten. Der Vorteil: Man muss sich nicht selbst um das richtige Tempo kümmern und kann sich ganz dem „läuferischen“ Genuss des Weltkulturerbes hingeben.

WASSER & WEIN‐TROPHY – EIN MARATHON IN ZWEI HÄLFTEN

Mit der „Wasser & Wein‐Trophy“ beschreiten die Veranstalter von Kärnten läuft (21.–23. 8. 2009) und des WACHAUmarathon (19./20. 9. 2009) neue Wege. Wer beide Halbmarathons finisht, nimmt an der Wasser & Wein‐Trophy ´09 teil und kann dabei tolle Preise wie ein exklusives Wochenenend‐Package bei Kärnten läuft bzw. beim WACHAUmarathon 2010, sowie einen Haushalts‐Jahresbedarf an Mineralwasser bzw. Weißwein aus der Wachau gewinnen. So kombiniert man Sommer, Sonne und Spaß am Wörthersee mit dem „(w)einmaligen Lauferlebnis in der Wachau.

Wasser & Wein‐Facts:

• Zwei Halbmarathons am 23. August ´09 und am 20. September ´09 = ein Marathon mit 42,195 km
• Tolle Preise für Hobbyläufer
• Attraktive Preisgelder für Gesamtsiege (Kärnten läuft & WACHAUhalbmarathon)
• 1 VIP‐Wochenende für den WACHAUmarathon 2010
• 1 exklusives Wochenend‐Package für Kärnten läuft 2010
• 1 Haushalts‐Jahresbedarf an Mineralwasser und Weißwein
INFOS: www.kaerntenlaeuft.at und www.wachaumarathon.com

(W)EINMALIG
Der Int. WACHAUmarathon ist sowohl von der Strecke als auch von so einigen läuferischen „Zutaten“ ein „(w)einmaliger“ Event. So gibt es bei der Siegerehrung keine Pokale sondern spezielle WACHAUmarathon‐Weine der
unterschiedlichen Kategorien „Smaragd“, „Federspiel“ und „Steinfeder“.