2009-08-31 11:56:30
Views: 4502


38. INT. Lauf rund um den Wolfgangsee

DIE TRAUMRUNDE

für viele Läufer ist er DIE besondere Herausforderung – fast zu vergleichen mit einem Marathon. Dabei misst der Wolfgangseelauf mit seinen 27 Kilometern gerademal 64% der klassischen Marathondistanz von 42,195 km. Seinen besonderen
Reiz bezieht der Wolfgangseelauf aber vor allem aufgrund der landschaftlichen Schönheit. Das Blau des Sees zur Linken, die Berge und Hügel zur Rechten, bietet die Strecke einfach alles, was Läuferinnen und Läufer an einem Erlebnislauf schätzen. Einmal die Umrundung des Wolfgangsees zu schaffen, ist deshalb ein besonders reizvolles und attraktives Ziel tausender Läufer.
Die absolute Laufelite benötigt dafür nur knape 90 Minuten. Die Volks‐ und Hobbyläufer sind zwischen zwei und vier Stunden unterwegs – im Ziel in St. Wolfgang ist jeder ein Sieger, der diese großartige Herausforderung geschafft hat. Deshalb erhält auch die Medaille, die alle Finisher im Ziel erhalten, bei vielen einen besonderen Ehrenplatz. Heuer steigt die 38. Auflage des „Int.
Laufes Rund um den Wolfgangsee“ wiederum am dritten Oktobersonntag (18. Oktober).

 

IDEALE EINSTEIGERDISTANZEN

Weil die 27 km trotzdem für nicht wenige eine Nummer zu groß sind, bietet das Organisationsteam rund um Franz Zimmermann mit dem 10‐ und dem 5,2‐km‐Bewerb auch zwei deutlich kürzere Distanzen an. Sie geben Hobbyläufern die Gelegenheit, in das besondere Flair des Wolfgangseelaufes einzutauchen – ohne sich dabei „kalte Füße“ zu holen. Es sind nicht wenige, die über die
„Einstiegsdrogen“ 5,2 oder 10 km auf den „Geschmack“ gekommen sind und in späteren Jahren zu Finishern auf der klassischen 27‐km‐Distanz wurden.

IMMER WIEDER…

Die Wolfgangsee‐Läufer – eine Tausendschaft an natur‐ und gesundheitsbegeisterten Menschen, die eines vereint – die Freude
am Sport und der persönlichen Fitness, in einer für den Ausdauersport prädestinierten Landschaft. Für die „Wiederholungstäter“, die zum Teil schon 20–30 Mal am Wolfgangsee teilnahmen, gibt es im Zuge des „Läufer‐Cocktails“ am
17. Oktober (19.30 Uhr) natürlich wieder eine feierliche Ehrung im Michael‐Pacher‐Haus.

GLEICHBERECHTIGUNG … EINMAL ANDERSRUM

Seit 2005 steht beim „Int. Lauf Rund um den Wolfgangsee“ mit Start und Ziel in St. Wolfgang neben der klassischen Seeumrundung über 27 km und dem Wolfgangsee‐Finish über 10 km auch der 5,2‐km‐Panoramalauf am Programm. Bis dato
war diese Distanz den Frauen vorbehalten. Das wird heuer am 18. Oktober anders – erstmals dürfen auch die Männer den 5,2‐ km‐Parcours zwischen Strobl und St. Wolfgang entlang der malerischen Bürglsteinpromenade belaufen – quasi eine
Gleichberechtigung der anderen Art. Damit bietet der Wolfgangseelauf auch für (männliche) Laufeinsteiger die perfekte Distanz, sind doch 5‐km‐Läufe gerade für Lauf‐Einsteiger oder Umsteiger aus anderen Sportarten DIE ideale Distanz, um erstmals „Wettkampfluft“ zu schnuppern.

NATUR PUR & GÄNSEHAUTFEELING

Der Wettkampfgedanke hat beim 5,2‐km‐Panoramalauf sowieso nur sekundären Charakter. Vielmehr liegt der primäre Reiz dieses Laufes in der unvergleichlichen Landschaft der Wolfgangseeregion und der „Bilderbuch‐Passage“ rund um den Bürglstein, wo die Läuferinnen und Läufer auf einem gut gesicherten Steg, zur Rechten den markanten Felsen des Bürglsteines, zur Linken
die Weite des Wolfgangsees, zwei Meter über dem grünblauen Wolfgangsee laufen. Ein Highlight des Wolfgangseelaufes ist zudem der stimmungsvolle Zieleinlauf im Ortszentrum von St. Wolfgang, wo Hans Wieser (langjähriger GF der Wolfgangsee
Tourismus Gesellschaft und redegewandter Moderator) und unzählige Zuseher den Teilnehmern das sprichwörtliche
„Gänsehautfeeling“ bescheren

GRENZGÄNGER

Der Start zum 5,2‐km‐Panoramalauf erfolgt am 18. Oktober um 10.30 Uhr am Dorfplatz in der Salzburger Gemeinde Strobl am Wolfgangsee. Schon nach rund einem Kilometer bzw. der Bürglsteinpromenade wird die Landesgrenze Salzburg‐Oberösterreich passiert. Weitere Infos & Voranmeldungen für alle Bewerbe unter www.wolfgangseelauf.at


WOLFGANGSEELAUF‐FACTS 09

Datum: 17.–18. 10. 2009
Zeitplan:
Samstag, 17. 10. 2009:
11.00–13.30 Uhr Startnummernausgabe und Nachnennung zum 1. Wolfgangsee‐Kinderlauf beim Gemeindebad Strobl
12.00–19.00 Uhr Ausgabe der Startunterlagen im Michael‐Pacher‐Haus in St. Wolfgang
14.00 Uhr Erster Bewerb des 1. Wolfgangsee‐Kinderlaufes in Strobl (Jg. 1996 und jünger)
16.00 Uhr Siegerehrung des 1. Wolfgangsee‐Kinderlaufes im Lesesaal der Gemeinde Strobl
19.30 Uhr Läufer‐Cocktail im Michael‐Pacher‐Haus in St. Wolfgang
Sonntag, 18. 10. 2009:
7.00 Uhr Ausgabe der Startunterlagen & Nachmeldungen (nur für 27‐km‐Bewerb) im M.‐P.‐Haus, St. Wolfgang
7.30 Uhr Ausgabe der Startunterlagen & Nachmeldungen (für 10‐km‐Bewerb) am Start in Gschwendt
8.00 Uhr Ausgabe der Startunterlagen & Nachmeldungen (für 5,2‐km‐Bewerb) am Start in Strobl
8.30 Uhr Läufer‐Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Wolfgang
9.00–14.00 Uhr Kinderbetreuung in St. Wolfgang
10.30 Uhr 27‐km‐Start in St. Wolfgang
10‐km‐Start in Gschwendt
5,2‐km‐Start in Strobl
14.00 Uhr Siegerehrung 5,2‐km‐Panoramalauf im Michael‐Pacher‐Haus in St. Wolfgang
14.30 Uhr Siegerehrung Wolfgangsee‐Finish 10.000 im Michael‐Pacher‐Haus in St. Wolfgang
15.30 Uhr Siegerehrung 27‐km‐Lauf im Michael‐Pacher‐Haus in St. Wolfgang
Infos & Anmeldung: www.wolfgangseelauf.at

 zum Archivzur startseite

Alle Beiträge zum Event